Kartoffelgratin mit Kräuter-Pilzen im Hokkaido-Kürbis gebacken

804
Kartoffelgratin mit Kräuter-Pilzen im Hokkaido-Kürbis gebacken

Zubereitung:

1. Für die Pilze Petersilie von den Stielen streifen und zusammen mit Schnittlauch fein schneiden. Pilze putzen, gegebenenfalls kalt abbrausen, dann sorgfältig trocknen und nach Bedarf halbieren oder vierteln. Pilze in einer großen Pfanne in 30 g Butter 3 – 4 Min. braten, dann mit Kräutern, Salz und Pfeffer fertigstellen.

2. Kürbisse halbieren und entkernen, dann inneres Kürbisfleisch salzen sowie pfeffern. Zwiebeln abziehen und in feine Streifen schneiden. Knoblauch abziehen und fein würfeln. Zwiebeln und Knoblauch in einem Topf in 30 g Butter anschwitzen und unter Rühren ohne Farbe 2 Min. dünsten. Mit Wein ablöschen und komplett einkochen, dann Milch sowie Sahne hinzufügen und aufkochen.

3. Währenddessen Kartoffeln waschen, schälen und in sehr dünne Scheiben hobeln, dann in die kochende Milch-Sahne-Käse-Mischung geben, nochmals aufkochen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

4. Backofen auf 180 °C (170 °C Umluft) vorheizen. Erst Pilze, dann darüber Gratinmasse in die Kürbishälften füllen. Oberfläche glatt streichen und restliche Butter in Flocken darauf verteilen, dann 35 – 40 Min. auf der mittleren Schiene im Ofen goldbraun backen.

TIPP: Nach Wunsch kann man vor dem Backen noch geriebenen Käse auf die Ober­fläche des Gratins streuen und mitbacken.

Rezept: Pio Food; Rezeptfoto: www.westermann-buroh.de/Chiara Cigliutti

 
 

Zutaten:

  • Für die Pilze: ½ Bund Blattpetersilie | ½ Bund Schnittlauch | 300 g gemischte Pilze (z. B. Champignons; Pfifferlinge oder andere nach Wunsch) | insgesamt 90 g Butter
  • Für die Kürbisse: 2 kleine Hokkaido-Kürbisse à ca. 800 g | Salz | schwarzer Pfeffer (frisch gemahlen) | 60 g Zwiebeln | 1 frische Knoblauchzehe | 100 ml trockener Weißwein | 160 ml Milch | 130 ml Sahne | 600 g mittelgroße Kartoffeln (festkochend )| Salz | weißer Pfeffer (frisch gemahlen)