Mokka-Pudding mit Schokobrösel-Topping

254
Mokka-Pudding mit Schokobrösel-Topping

Zubereitung:

1. Für den Pudding etwas vom Espresso abnehmen und erst mit der Stärke, dann mit den Eigelben verrühren.

2. Vanilleschote halbieren und Mark herauskratzen. Beides mit Sahne, Zucker sowie dem restlichen Espresso aufkochen. Stärke-Eigelb-Mischung in die kochende Flüssigkeit rühren und alles nochmals aufkochen. Den fertigen Pudding in eine Schüssel umfüllen, direkt mit Klarsichtfolie abdecken und auskühlen lassen. Später Vanilleschote entfernen und Pudding mit einem Handrührgerät nochmals kräftig cremig aufrühren, dann in vier Gläser verteilen.

3. Für die Brösel Biskuit in einer Küchenmaschine fein mahlen, dann mit Espressopulver sowie Puderzucker in einer Pfanne in Butter bei mittlerer Hitze 2 – 3 Min. braten.

4. Für die »Grabtafeln« Kekse mit Hilfe der Zuckerschrift mit einer Inschrift versehen (z. B. »R.I.P«, »Ruhe in Frieden« oder Ähnliches). Zum Servieren Pudding mit Bröseln bestreuen und mit Keksen garnieren.

Rezept: Pio Food; Rezeptfoto: www.westermann-buroh.de/Chiara Cigliutti

 
 

Zutaten:

  • Für den Pudding: 250 ml Espresso | 40 g Speisestärke | 5 Eigelbe (L) | 1 Vanille­schote | 250 ml Sahne | 90 g Zucker
  • Für die Brösel: 120 g Schokoladenbiskuit | 1 TL Espressopulver | 20 g Puderzucker | 40 g Butter
  • Für die »Grabtafeln«: 4 rechteckige oder quadratische Kekse nach eigener Wahl (z. B. Butterkekse) | Zuckerschrift (Farbe nach Wahl)