Rinderfilet-Steaks zu Polenta und Rotkohl-Nuss-Salat

404
Rinderfilet-Steaks zu Polenta und Rotkohl-Nuss-Salat

Zubereitung:

1. Rotkohl putzen, waschen, abtropfen lassen und sehr fein hobeln. Kohlstreifen, ca. 1 TL Salz und Zucker in einer Schüssel mischen und gründlich durchkneten, bis der Kohl glasig wird. Zugedeckt ziehen lassen.

2. Inzwischen Fleisch trocken tupfen. Nüsse in einer Pfanne ohne zusätzliches Fett rösten, auf einem Teller auskühlen lassen.

3. Ofen auf 100 °C (Umluft weniger geeignet) vorheizen. Brühe und Milch in einem Topf erhitzen. Die Polenta unter Rühren einstreuen. Bei schwacher Hitze ca. 5 Min. unter gelegentlichem Rühren köcheln lassen. Dann vom Herd ziehen, zugedeckt weitere ca. 15 Min. quellen lassen.

4. Währenddessen Steaks in einer mit 1 EL Sonnenblumenöl ausgepinselten Grillpfanne von beiden Seiten je ca. 2 Min.
anbraten. 2 EL Butter und Rosmarin zugeben, Steaks kurz durchschwenken. Dann mit Butter und Rosmarin auf ein Stück Alufolie geben und im heißen Ofen ca. 10 Min. ziehen lassen.

5. Kohlstreifen abtropfen lassen. Essig, Orangensaft, Salz, Pfeffer und übrige Öle verquirlen und unter den Kohl mischen.

6. Schalotten schälen, fein würfeln und im Bratfett der Pfanne glasig dünsten. Braunen Zucker einstreuen und schmelzen lassen. Mit Rotwein ablöschen und auf etwa 100 ml Flüssigkeit einkochen. Sahne halb steif schlagen. Parmesan und Sahne unter die Polenta rühren, abschmecken. Krautsalat nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken.

7. Das Fleisch in der Reduktion wenden. Fleisch mit Reduktion, cremiger Polenta und dem Rotkohlsalat anrichten.

Rezept: Robert Geiselmann, Rezeptfoto: www.westermann-buroh.de

 
 

Zutaten:

  • 500 g Rotkohl | Meersalz | 1 TL brauner Zucker | 4 Rinderfilet-Steaks (à ca. 175 g) | 4 EL Haselnussblättchen* | 300 ml Gemüsebrühe (Instant) | 100 ml Milch | 80 g Instant-Polenta* | 1 EL Sonnenblumenöl zum Braten | 2 EL Butter | 1 Zweig Rosmarin | 2 EL Rotweinessig* | 2 EL Orangensaft | Pfeffer aus der Mühle | 2 EL Sonnenblumenöl | 3 TL Haselnussöl* | 2 Schalotten | 1 EL brauner Zucker | 250 ml Barolo oder anderer trockener Rotwein nach Geschmack | 50 ml Sahne | 40 g geriebener Parmesan
  • *Nicht in allen Märkten erhältlich.