Weißkohl-Rote-Bete-Salat mit Ziegenkäse-Crostinis

304
Weißkohl-Rote-Bete-Salat mit Ziegenkäse-Crostinis

Zubereitung:

1. Rote Bete halbieren und in Scheiben schneiden. Den Weißkohl sechsteln und in feine Streifen schneiden. Aus den Äpfeln das Kerngehäuse ausstechen, Äpfel vierteln und ebenfalls in feine Scheiben schneiden. Alles vermengen.

2. Rucola putzen, waschen und trocken schleudern. Zitronensaft mit 4 EL Wasser, Senf und Honig verrühren. Das Olivenöl nach und nach unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Salatzutaten damit marinieren.

3. Den Ofen auf 200  °C vorheizen. Die Brotscheiben auf ein Blech legen und mit dem Olivenöl beträufeln. Ziegenkäse in 8 dünne Scheiben schneiden. Rosmarinnadeln von den Stielen streifen und hacken. Brotscheiben mit je 2 Scheiben Ziegenkäse belegen und mit Rosmarin bestreuen. Jeweils ½ TL Honig über den Käse träufeln. Ziegenkäse­brote im heißen Ofen auf der mittleren Schiene 7 bis 10 Min. backen.

4. Weißkohl-Rote-Bete-Salat mit dem Rucola und den gratinierten Ziegenkäsebroten auf Tellern anrichten und servieren.

Rezept: Ralf Freund, Rezeptfoto: Henrik Matzen

 
 

Zutaten:

  • 400 g Rote Bete (gekocht und vakuumverpackt)
  • 1 kleiner Weißkohl
  • 2 säuerliche Äpfel (z. B. Roter Boskoop)
  • 2 Bund Rucola
  • 4 EL Zitro­nensaft
  • 2 TL grober Senf
  • 4 EL flüssiger Honig
  • 100 ml Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Crostinis: 4 Scheiben Baguette
  • 2 El Olivenöl
  • 150 g Ziegenkäse (Rolle)
  • 2 Zweige Rosmarin