Solarenergie

Sonne tanken.

Im Jahr 2009 wurden mehrere Maßnahmen zum Schutz des Klimas getroffen: Auf insgesamt drei sky-Supermärkten wurden moderne Solar-Dachbahnen von der Firma »alwitra« installiert.
Auf einer Fläche von zirka 1440 m² wurde auf dem Dach des sky-Supermarktes in St. Peter-Ording eine Fotovoltaik-Anlage mittels EVALON® Solar-Dachbahnen errichtet. In diesen hochwertigen Kunststoffdachbahnen sind flexible und leichte Fotovoltaik-Module integriert. Die Solarzellen enthalten drei Strom erzeugende Siliziumschichten, die zwischen einem positiv geladenen Abgreifgitter (Pluspol) und einer negativ geladenen bedampften Edelstahlfolie (Minuspol) gelagert sind. Durch das übereinanderliegende Schichtsystem ist es möglich, unterschiedliche Wellenlängen des Sonnenlichts einzufangen und das Lichtspektrum optimal zu nutzen. Die Solar-Module sind auf den Bahnen so angeordnet, dass die Dachbahnen lose wie herkömmliche Kunststoffdachbahnen verlegt und dann mechanisch befestigt werden können.


Ein sky-Supermarkt mit Solaranlagen steht
in St. Peter-Ording.


Auf rund 1440 m² erzeugen die Fotovoltaik-Anlagen aus Sonnenenergie elektrischen Gleichstrom.

Die Anschlusskabel der einzelnen Module werden dabei verdeckt und witterungsgeschützt unter den Dachbahnen verlegt. Sie führen zu einem Wechselrichter, der den umweltfreundlich produzierten Gleichstrom in Wechselstrom umwandelt und diesen dem öffentlichen Stromnetz (230V, 50Hz) zuführt.
Insgesamt werden in St. Peter-Ording zirka 60 000 Kilowattstunden (kWh) dieses regenerativen Stroms pro Jahr ins Netz eingespeist. Mit einer Energiemenge von einer Kilowattstunde kann man zum Beispiel sieben Stunden lang fernsehen bei einer Geräteleistung von 142 Watt oder 25 Minuten lang staubsaugen bei einer Staubsaugerleistung von 2400 Watt.
Durch diese Anlage werden außerdem CO2-Emissionen von rund 53 Tonnen Kohlendioxid (CO2) pro Jahr vermieden. Eine beachtliche Leistung – sonnenklar!