Herbstliches Curry von Kürbis, Süßkartoffeln, Schwarzwurzeln und Möhren

604
Herbstliches Curry von Kürbis, Süßkartoffeln, Schwarzwurzeln und Möhren

Zubereitung:

1 Kürbis waschen, Möhren sowie Süßkartoffeln schälen und alles anderthalb Zentimeter groß würfeln. Schwarzwurzeln waschen, schälen und nochmals waschen. Mit Zitronensaft beträufeln und ebenfalls klein schneiden. Knoblauch abziehen und fein schneiden, dann mit dem Gemüse in einem Topf in 60 ml Olivenöl anschwitzen. Tomatenmark sowie Currypaste dazugeben und mit anschwitzen. Mit Fond sowie Kokosmilch ablöschen und zusammen mit Kichererbsen zugedeckt bei kleiner Hitze ca. 25 Min. kochen.

2 Währenddessen Lauchzwiebeln putzen und klein schneiden. Zum Servieren in einer Pfanne in dem restlichen Olivenöl kurz anbraten, dann salzen. Basmatireis in kochendem Salzwasser garkochen, anschließend abtropfen lassen. Limetten waschen und trocknen: Schale von einer Frucht fein reiben und Saft von allen Früchten auspressen. Koriander von den Stielen zupfen. Curry mit Salz, Limettenschale sowie -saft abschmecken und zusammen mit Lauchzwiebeln, Reis sowie Koriander servieren.

Rezept: Pio Food, Rezeptfoto: www.westermann-buroh.de

 
 

Zutaten:

  • Je 500 g Kürbis (z. B. Muskatkürbis oder Hokkaido); Möhren und Süßkartoffeln | 1 Bund Schwarzwurzeln | 20 ml Zitronensaft | 2 frische Knoblauchzehen | insgesamt 80 ml Olivenöl | 30 g Tomatenmark | 20 g rote Currypaste* | 200 ml Gemüsefond | 600 ml Kokosmilch | 1 Glas Kichererbsen; ca. 220 g; ersatzweise Dosenware | 1 Bund Lauchzwiebeln | Salz | 160 g Basmatireis | 2 – 3 Limetten; unbehandelt | 1 Bund Koriander; ersatzweise Thai-Basilikum
  • *Nicht in allen Märkten erhältlich.