Pressemitteilungen

Landesweites Präventionsprojekt des Kinderschutzbundes erhält von coop Stiftung Unser Norden 10.000 Euro

Die Kinderküche auf Tour, das Präventionsprojekt des Deutschen Kinderschutzbundes Schleswig-Holstein zur gesunden Ernährung von Kindern, ist bereits seit 2010 landesweit in Schleswig-Holstein unterwegs. Die Kinderküche hat in den acht Jahren Tausende Schulkinder mit ihren Angeboten erreichen können. Im vergangenen Jahr ist die Zahl der Einsätze in Schulen und auf Großveranstaltungen wie dem Tag des Sports o. ä. noch einmal deutlich gestiegen.

Das rein spendenfinanzierte Projekt benötigt daher zuverlässige Förderer. »Wir freuen uns ganz besonders, dass die coop Stiftung Unser Norden sich erneut als treuer Förderer der Kinderküche auf Tour erweist. Uns als Kinderschutzbund ist es wichtig, dass Kinder sich gut entwickeln können und eine gesunde Ernährung ist dafür ganz wesentlich. Dies vermitteln wir mit dem Präventionsprojekt Kinderküche auf Tour Kindern und einer breiten Öffentlichkeit. Herzlichen Dank an die coop Stiftung Unser Norden«, wendet sich Irene Johns, Vorsitzende des Deutschen Kinderschutzbundes in Schleswig-Holstein (DKSB), an Dierk Berner, Vorstand der coop Stiftung Unser Norden und Vorstand der coop eG, als er anlässlich des Besuches der Kinderküche auf Tour in der Grundschule Schwentinental einen symbolischen Spendenscheck überreicht.

»Als regionaler Lebensmitteleinzelhändler liegt uns das Thema ausgewogene Ernährung ganz besonders am Herzen. Wir freuen uns, mit unserem Engagement dazu beitragen zu können, Kinder für gesunde Lebensmittel zu begeistern. Wir sind fasziniert davon, wie die Kinder und Jugendlichen dank der Kinderküche auf Tour das Kochen für sich entdecken und ihren Platz in der Küche finden«, begründet Stiftungsvorstand Dierk Berner die Unterstützung der coop Stiftung Unser Norden.

In der Tat, die 19 Grundschulkinder fanden mit allen Sinnen heraus, dass selbst zu kochen Spaß macht. Dabei standen saisonale Produkte aus der Region im Mittelpunkt, als es in Theorie und Praxis um Ernährungslehre, Rezeptauswahl, Einkaufen und Zubereiten ging. Die »Kinderküche auf Tour« brachte in ihrem Kastenwagen alles mit, was für den Besuch nötig war: Schürzen, Gemüsemesser, Kochlöffel, Ernährungspyramide, Geschmacksquiz und vieles mehr.

»Die teilnehmenden Schulen berichten uns später, dass der Besuch von KiKü und dem Team der Kinderküche auf Tour Schülern und Lehrenden einfach Spaß macht und ein tolles gemeinsames Erlebnis ist. Mit Entdeckerlust, Konzentration und mit Freude an der Sache gehen die Kinder vorbehaltlos auf Ernährungspyramide, Geschmackstest oder Gemüseschnippeln zu. Und weil es den Kindern so viel Spaß macht, hat es eine anhaltende Wirkung – Eltern berichten, dass ihre Kinder mit ihnen kochen und stolz ihre neuen Kenntnisse von der Kinderküche zu Hause weitergeben wollen«, erläutert Susanne Günther, DKSB-Landesgeschäftsführerin.

»Rund um die Ernährung von Kindern sind Gesundheitsprobleme wie zum Beispiel Übergewicht und Karies hinlänglich bekannt. Mit diesem Projekt handeln wir ganz praktisch für die Kinder vor Ort und machen gleichzeitig Lobbyarbeit auch im Sinne der Kinderrechte für die betroffenen Kinder«, fasst Irene Johns zusammen.

 

Zurück